Dienstleistung/ Heimentgelt

Unser Dienstleistungsangebot wird ständig erweitert und wir werden in der Zukunft neue und innovative Konzepte für ganzheitliche, ethische und am Gemeinwesen orientierte Versorgungs- und Betreuungsstrukturen entwickeln.

Zur Zeit bieten wir Kurzzeit-, Verhinderungspflege und eine Langzeitbetreuung an.

Das Heimentgelt oder die Heimkosten sind die Gesamtkosten, welcher ein Bewohner für seine Unterbringung und Versorgung aufzubringen hat. Die Ermittlung des Pflegesatzes unserer Einrichtung wird bestimmt durch die Vorgaben des Landespflegegesetzes des Bundeslandes Niedersachsen. Das Heimentgelt gliedert sich in 5 Bestandteile auf:

  • Pflegekosten gem. § 82 I Nr. 1 SGB XI
  • Kosten für Unterkunft und Verpflegung gem. § 82 II Nr. 2 SGB X
  • Investitionskosten gem. § 82 II Nr. 1 und III, IV SGB XI – Vergütungsvereinbarung gem. § 76 II SGB XII
  • Besondere Komfortleistungen für Unterkunft und Verpflegung (§ 88 I Nr. 1 SBG XI)
  • zusätzlich pflegerisch – betreuende Leistungen (§ 88 I Nr. 2 SGB XI)

Die Pflegekosten sind je nach Pflegegrad unterschiedlich und decken die Personal- und Sachkosten für die Pflege ab. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung umfassen im Wesentlichen die Kosten für Wohnraummiete, Energiekosten, Ernährung, Reinigung usw. Die Investitionskosten umfassen die Kosten für die Instandhaltung und Werterhaltung des Lebens- und Gesundheitszentrums.
Wenn das Einkommen nicht ausreicht, um den Eigenanteil zu bezahlen, finden wir gemeinsam individuelle Lösungen! Sprechen Sie uns gerne persönlich an.